Wie könnte die GwG der Zukunft aussehen?

Die GwG-Projektgruppe „Alternativen“ ist zu Gast bei Projekt2025 und stellt vor, wie unser Verband in der Zukunft aussehen könnte:

Ausgehend von den Fragen „was bräuchte die GwG heute?“ und „was brauchen die Mitglieder?“ stellt Meike Braun in Auftrag der Projektgruppe ein Modell vor, in dem alle Delegierten überregional von allen Verbandsmitgliedern direkt gewählt werden. Vor Ort würden dann z.B. regionale Fachgruppen die bisher geografisch festgelegten Regionen ersetzen. Dieses Modell würde vermutlich viel stärker und flexibler den tatsächlichen Aktivitäten und Interessen im Verband gerecht werden, als dies bisher der Fall, und auf diese Weise Engagement und Energie bündeln und fördern.

Dieses Modell ist als Impuls gedacht, gemeinsam die Struktur der GwG neu zu denken. Zusammen mit der von der Projektgruppe 2025 geplanten technischen Visualisierung von Aktivitäten des Verbandes mit der Möglichkeit zur direkten Teilnahme würde es eine komplette Reform des bisherigen Verbandslebens bedeuten.

Aus diesem Grund soll es sowohl auf der Delegiertenversammlung im März als auch auf dem Jahreskongress im Mai den Verbandsmitgliedern vorgestellt werden, um vielfältige Resonanzen anzuregen und mit aufzunehmen.

img_4721.jpg

IMG_4720

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s